Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Das glauben wir

„In aller Herrgotts Früh“ – Osternacht mal anders

Kirchberg. i. W. Pfarrverband am 24.04.2022

2022 aktulles ostern kirchberg 1 jpg Sonja Stündler

Die „Nacht der Nächte“ – Noch im Finstern machten sich zahlreiche Bischofsmaiser auf den Weg in Richtung ihrer Pfarrkirche, um die einmalige Osternachtfeier um 5 Uhr morgens mitzuerleben.

Zuvor im Frei­en am geseg­ne­ten Oster­feu­er ent­zün­det, spen­de­te die Oster­ker­ze den Andäch­ti­gen Licht für ihre Ker­zen. Allen vor­an und gefolgt von Pfar­rer Bru­no Pöp­pel, Dia­kon Albert Achatz und den Minis­tran­ten zogen eini­ge Erst­kom­mu­ni­on­kin­der zu Beginn mit ihren fla­ckern­den Lich­tern durch die fei­ern­de Got­tes­dienst­ge­mein­de hin Rich­tung Altar. Gekonnt für die musi­ka­li­sche Atmo­sphä­re sorg­te bei die­sem Got­tes­dienst der Kir­chen­chor unter der Lei­tung von Micha­el Rothkopf.

Nach­denk­lich gestimmt wur­den die Besu­cher bei der Pre­digt. Bei den aktu­el­len welt­li­chen Gescheh­nis­sen stel­le sich die Fra­ge: Wozu bei all dem Ostern fei­ern? Ein­dring­lich appel­lier­te Pöp­pel: Ostern ist ein Fest, das gefei­ert gehört“. Ostern sei näm­lich kein Fest, das man nur an schö­nen Tagen fei­ern soll­te, son­dern das Fest schlecht­hin, das gera­de in her­aus­for­dern­den Zei­ten Hoff­nung und Zuver­sicht schenkt und selbst mit­ten im Leid und Tod mit einer tie­fen Freu­de erfül­len kann. Ostern zei­ge näm­lich, dass letzt­lich das Leben siegt, denn selbst Coro­na oder Krieg kön­nen die Auf­er­ste­hung Jesu nicht bän­di­gen oder rück­gän­gig machen. Im Schein von zahl­rei­chen Ker­zen erin­ner­te und bestärk­te Pfar­rer Bru­no Pöp­pel in sei­ner Pre­digt die Gläu­bi­gen: Inmit­ten von vie­len Her­aus­for­de­run­gen ist der Herr leben­dig gegen­wär­tig und schenkt sei­ne Kraft und sei­ne Freu­de!“ Selbst der Tod sei kei­ne Macht mehr, vor der man bedin­gungs­los kapi­tu­lie­ren müsse.

Mit einem herz­li­chen Oster­gruß und einem bunt gefärb­ten Oster­ei wur­de im Mor­gen­grau­en jeder ein­zel­ne Got­tes­dienst­be­su­cher an den drei Aus­gän­gen von den Mit­glie­dern des Pfarr­ge­mein­de­ra­tes fürs Mit­fei­ern belohnt.

Text+Foto
Son­ja Stündler